Konzerte

Montag 05:03 Uhr WDR5

Liederlounge

live mit Murat Kayi Zu Gast: Lennart Schilgen Aufnahme vom 23. August aus dem Cabrio Bad, Senden

Montag 13:05 Uhr SWR2 Rheinland-Pfalz

SWR2 Mittagskonzert

Fabian Müller (Klavier) Maurice Ravel: "Miroirs", Auszüge Ludwig van Beethoven: 2. und 3. Satz aus Klaviersonate D-Dur op. 28 "Pastorale" Béla Bartók: "Im Freien", Auszüge Sergej Rachmaninow: Etudes-Tableaux op. 39 Nr. 9 (Konzert vom 13. April 2016 in Heidelberg, Frauenbad "After work concert") Antonio Lotti: Oboenkonzert A-Dur Albrecht Mayer (Oboe d"amore) New Seasons Ensemble Leitung: Albrecht Mayer Luigi Boccherini: Sinfonie d-Moll op. 12 Nr. 4 "La casa del diavolo" Il Giardino Armonico Leitung: Giovanni Antonini Giovanni Stefani: Españoleta - De mis tormentos y enojos - Spagnoletto La Boz Galana Ludovico Einaudi: Le onde Lavinia Meijer (Harfe) Edward Elgar: Cellokonzert e-Moll op. 85 Sheku Kanneh-Mason (Violoncello) London Symphony Orchestra Leitung: Simon Rattle

Montag 14:05 Uhr Ö1

Das Ö1 Konzert

Alte Musik im Konzert. Les Talens Lyriques, Leitung: Christophe Rousset. Antonio Vivaldi: Le quattro stagioni * Johann Sebastian Bach: Cembalokonzert Nr. 4 A-Dur (aufgenommen am 19. Juli beim Festival Saintes in der Abbey aux Dames Saintes). Präsentation: Gerhard Hafner Wie sich Antonio Vivaldi den Herbst vorstellte, der aus kalendarischer Sicht morgen, am 22. September beginnt, weiß die ganze Welt: in F-Dur für Streicher und strahlend schön, so wie jenes Thema, mit dem er sein Concerto "L"autunno" so einprägsam eröffnet hat. Komponiert hat er dieses Concerto und die anderen "Jahreszeiten"-Konzerte vielleicht schon vor 1720 am Hof in Mantua, wo Kaiser Karl VI. einen Landgrafen von Hessen-Darmstadt als Statthalter eingesetzt hatte. Dieser musische Feldherr aus Südhessen engagierte Vivaldi für drei Jahre als Kapellmeister. Das Leben in der Poebene bot dem Komponisten reiches Anschauungsmaterial für seine "Jahreszeiten". In Venedig hätte er wohl kaum eine Treibjagd beobachten können oder betrunkene Bauern beim Dorffest, einen schlafenden Hirten unter einem Baum oder Hagelschauer, die das Korn auf den Feldern vernichten. Auch Vögel hört man in den raren Gärten der Lagunenstadt eher selten. Publiziert wurden diese Werke erst 1725 in Vivaldis Opus 8 - ein Notendruck, mit dem der rothaarige Priester Epoche machte. Beim diesjährigen Festival von Saintes bewies das französische Originalklangensemble "Les Talens Lyriques" einmal mehr, dass man sich an Vivaldis "Vier Jahreszeiten" nicht satt hören kann.

Montag 19:00 Uhr HR1

hr1-Lounge in Concert: B.B. King und John Mayer live

Moderation: Daniella Baumeister B.B. King, der Grandseigneur des Blues, wäre am 16. September 95 Jahre alt geworden. In seiner Musik aber lebt er weiter und daher widmen wir dem Sänger eine Stunde mit den besten Live-Aufnahmen aus zwei Jahrzehnten.

Montag 19:30 Uhr Ö1

On stage

Elina Duni Rob Luft bei den INNtönen im August 2020 Viele Jahre hindurch war die schweizerisch-albanische Sängerin Elina Duni im Quartett mit dem Pianisten Colin Vallon in Europa unterwegs, seit 2017 gilt ihre Aufmerksamkeit vor allem der Zusammenarbeit mit dem aufstrebenden, erst 26-jährigen britischen Gitarristen Rob Luft. Im Duo kreieren die polyglotte Sängerin und der auch westafrikanische Rhythmen in seine Musik einschmelzende Saitenmeister leichte, luftig-charmante Songs zwischen Folk und Chanson. Am 15. August 2020 betörten sie - unterstützt durch Schlagzeuger Corrie Dick - das Publikum des aufgrund der Corona-Pandemie in den Sommer verschobenen INNtöne-Festivals im oberösterreichischen Sauwald. Gestaltung: Christian Bakonyi

Montag 20:00 Uhr MDR KULTUR

MDR KULTUR Konzert

Montag 20:00 Uhr WDR4

WDR 4 Konzertsommer 2020

Mit Bernd Brüggemann Stargast: Laith Al-Deen Live aus dem Klaus-von-Bismarck-Saal des Kölner Funkhauses zur vollen Stunde WDR aktuell

Montag 20:03 Uhr Deutschlandfunk Kultur

In Concert

Funkhauskonzert Live aus Raum Dresden von Deutschlandfunk Kultur Yusuf Sahilli "Let"s Do That" Federleichter Folkpop aus Berlin Yusuf Sahilli, Gitarren, Gesang Damian Giambazi, Bass, Gesang Martin Krümmling, Keyboard, Schlagzeug, Gesang Moderation: Carsten Beyer "Let"s Do That" heißt das aktuelle, im Juni dieses Jahres erschienene Studioalbum des in Berlin lebenden Musikers, Sängers und Songschreibers Yusuf Sahili und seiner Band. Anders als beim Vorgänger- und Debütalbum "Atoms And The Void" (2018), dessen Songs Yusuf Sahili noch allein geschrieben hat, entstanden die neuen Songs nunmehr im Team. Obwohl als Kind mit arabischer und türkischer Musik aufgewachsen, zog es Yusuf Sahili immer schon zu westlicher Popmusik und klassischer Musik. Was aber nicht bedeutet, dass traditionelle Instrumente wie die Oud oder die Darbuka nicht zuweilen in den Live-Sound integriert würden. Die Band favorisiert die englische Sprache für ihre Songs, die sowohl zwischenmenschliche als auch politische Inhalte zum Thema haben. Immerhin stehen die Beatles und vor allem John Lennon als ästhetische Vorbilder für die eigene Musik. Die nennt Yusuf Sahili bewusst "handgemacht" und meint damit tatsächlich das gemeinsame und gleichzeitige Einspielen der Instrumente, und das ohne Soundspielerein. Beste Voraussetzungen, die melodiösen Songs auch live adäquat präsentieren zu können, wie heute Abend in unserem Live-Funkhauskonzert Federleichter Folkpop aus Berlin

Montag 20:03 Uhr SWR2

SWR2 Abendkonzert

Kreuznach Klassik Tabea Zimmermann (Viola) Thomas Hoppe (Klavier) Paul Hindemith: Sonate für Viola und Klavier Johann Sebastian Bach: Sonate für Viola da gamba und Cembalo Nr. 1 G-Dur BWV 1027 Fassung für Viola und Klavier Johannes Brahms: Sonate für Viola und Klavier f-Moll op. 120 Nr. 1 Fritz Kreisler: Romanze für Violine und Klavier op. 4 Fassung für Viola und Klavier (Konzert vom 11. November 2018 im Haus des Gastes, Bad Kreuznach) #Zusammenspielen. Freie Musiker*innen bei SWR2 Sebastian Sternal (Klavier) Eigene Kompositionen und Improvisationen (Aufnahme vom 28. Juli 2020 im SWR Studio Kaiserslautern) Tabea Zimmermann gilt als eine der weltweit führenden Bratschistinnen. Besonders Paul Hindemith würdigte sie durch ihre Einspielung sämtlicher Werke für Viola und hat seine Sonate in ihr Programm bei Kreuznach Klassik aufgenommen. Mit dem Pianisten Thomas Hoppe verbindet sie eine langjährige Partnerschaft. Nach Studien in Mainz und den USA lehrt er Klavier-Kammermusik an der Folkwang-Hochschule Essen. Sein Kollege an der Mainzer Musikhochschule ist am Jazz-Klavier Sebastian Sternal, der im Rahmen der Produktionsreihe #Zusammenspielen eigene Kompositionen und Improvisationen aufgezeichnet hat.

Montag 20:04 Uhr SR2 Kulturradio

Konzert aus Kopenhaben

Liederabend mit Camilla Tilling aus Kopenhagen Camilla Tilling, Sopran Paul Rivinius, Klavier Bo Linde (1933-1970) Apple Trees and Pear Trees und The Meadow where you kissed me Jean Sibelius Fünf Lieder op. 37 Edvard Grieg Sechs Lieder op. 48 Alexander von Zemlinsky Walzer-Gesänge op. 6 Gustav Mahler Rückert-Lieder Aufnahme vom 24.09.2019 in Kopenhagen (Übernahme hr2 Kultur)

Montag 20:04 Uhr HR2

Liederabend mit Camilla Tilling aus Kopenhagen

Moderation: Ria Raphael Aus einer weiß getünchten Backstein-Scheune mitten in Kopenhagens Hafen-Viertel Islands Brygge - dort, wo früher Waren gelagert und Pferde gesattelt wurden - hat Dirigent Mogens Dahl einen atemberaubenden Konzertort geschaffen, der Künstler wie Publikum gleichermaßen anlockt.

Montag 20:04 Uhr rbb Kultur

RBBKULTUR RADIOKONZERT

Giacomo Puccini: Tosca Oper in drei Akten Kristine Opolais, Sopran Stefano La Colla, Tenor Evgeny Nikitin, Bassbariton Alexander Tsymbalyuk, Bass Peter Tantsits, Tenor Douglas Williams, Bass Maurizio Muraro, Bass Walter Fink, Bass Giuseppe Mantello, Knabensopran Rundfunkchor Berlin Kinderchor der Staatsoper Unter den Linden Berliner Philharmoniker Leitung: Simon Rattle Konzertaufnahme vom 22.4.2017 in der Philharmonie Berlin

Montag 20:04 Uhr WDR3

WDR 3 Konzert

Mit Johannes Zink Festival "NOW!" Essen Pandora Beim Festival "NOW!" teilt sich die Pianistin Susanne Achilles die Bühne der Essener Philharmonie mit automatischen Tasteninstrumenten. Musikmaschinen sind seit Jahrhunderten immer auch ein wenig als Kuriositäten belächelt worden. Aber sie haben aufgeholt. Heutzutage machen sie dort weiter, wo menschliche Fähigkeiten enden: Spätestens mit Conlon Nancarrows aberwitzig komplizierten "Studies for Player Piano" haben sich die Automaten auf der Bühne als ernstzunehmende Protagonisten etabliert. Und mit dem Einzug der Elektronik tut sich ab dem 20. Jahrhundert eine weitere, schier unbegrenzte Welt der Möglichkeiten auf. Die Pianistin Susanne Achilles spielt einen ungewöhnlichen Klavierabend lang Seite an Seite mit unerbittlich präzisen Duopartnern. Conlon Nancarrow: Studies for Player Piano Nr. 6, 7, 19, 21 Jean-Claude Risset: Duet for One Pianist Klarenz Barlow: Pandora, aus "Orchideæ Ordinariæ" / Estudio siete / kuri suti bekar / otodeblu / septima de facto Roman Pfeifer / Florian Zwißler / Jagyeong Ryu: 3 Interludien für computergesteuerte Orgel, Uraufführung Ludger Brümmer: Between Twilight für 4 computergesteuerte Midi-Klaviere (Flügel), Uraufführung Susanne Achilles, Klavier Aufnahme aus der Philharmonie

Montag 20:05 Uhr NDR Blue

NDR Blue In Concert

Das tägliche Radiokonzert - Heute mit Tyna Tina Müller ist von Mannheim nach Hamburg gekommen, hat dort den Pop-Kurs absolviert und widmet sich nun als Tyna ganz ihrer Musik. Im November 2019 ist ihre EP "Dynamit" herausgekommen - und damit ist sie im Rahmen von RockCity On Air im Hamburger Club Logo aufgetreten: Wir haben für Sie den Konzertmitschnitt von Tyna am 14. November 2019.

Montag 21:05 Uhr NDR Blue

NDR Blue In Concert

Das tägliche Radiokonzert - Heute mit Deine Cousine Ihren Job als Industriemechanikerin hat Ina Bredehorn vor ein paar Jahren gekündigt. Von Oldenburg ging es für sie nach Hamburg um ihre Liebe für die Musik auszuleben. Mit Erfolg: Als "Deine Cousine" hat sie nicht nur 2014 den Panikpreis in der Kategorie Newcomerband gewonnen - sie begleitet Udo Lindenberg auch bei seinen Stadiontourneen. Wir haben für Sie den Auftritt von Deine Cousine im Rahmen von RockCity On Air im Hamburger Club Knust vom 6. Dezember 2019.

Montag 21:05 Uhr Deutschlandfunk

Musik-Panorama

Festival Alte Musik Knechtsteden 2020 La Follia - Barocke Lustbarkeiten Kammermusik und Arien von Antonio Vivaldi, Georg Friedrich Händel, Johann Sebastian Bach, Andrea Falconieri, Carl Philipp Emanuel Bach, Arcangelo Corelli und anderen Dorothee Oberlinger, Blockflöte und Leitung Dmitry Sinkovsky, Violine und Countertenor Marco Testori, Violincello Florian Birsak, Cembalo Am Mikrofon: Helga Heyder-Späth Konzertmitschnitt vom 19.9.2020 aus der Klosterbasilika in Knechtsteden "Lärmende Lustbarkeit" oder "übermütige Ausgelassenheit", so lässt sich das Wort "Follia" übersetzen. Übermütige Virtuosität ist auch das Markenzeichen der vielen Follia-Kompositionen, die die barocke Musikwelt im Sturm eroberten. Dabei beruhen sie eigentlich auf dem Bassmodell einer getragenen Sarabande. Aber darüber entspinnen sich immer neue Variationen: kunstvoll, wild, ekstatisch. Komponisten wie Antonio Vivaldi, Arcangelo Corelli, Andrea Falconieri und Carl Philipp Emanuel Bach haben Variationen beigesteuert. Dorothee Oberlinger und Dmitry Sinkovsky hat das zu ihrem furiosen Programm inspiriert. Im freundschaftlichen Duell der schnellen Töne tritt Sinkovsky nicht nur als Geiger an, sondern auch als ebenso beeindruckender Countertenor. Barocke Lustbarkeiten

Sonntag Dienstag