Jetzt läuft auf MDR KULTUR:

Der Spieler (12/21)

Hören
 



05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


0 Wertungen:      Bewerten

05.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (IV)

Dmitrij Schostakowitsch: "Jazz-Suite Nr. 1" (City of Birmingham Symphony Orchestra: Mark Elder) Johann Christian Bach: Sinfonie Nr. 3 Es-Dur (Nachtmusique: Eric Hoeprich) Franz Schubert: Symphonie Nr. 2 B-Dur, Presto - Vivace (Tonhalle-Orchester Zürich: David Zinman) Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierquartett g-Moll, Rondo, KV 478 (Alfred Brendel, Klavier; Thomas Zehetmair, Violine; Tabea Zimmermann, Viola; Richard Duven, Violoncello) Georg Friedrich Händel: Concerto grosso D-Dur, op. 3, Nr. 6 (Academy of Ancient Music, Orgel und Leitung: Richard Egarr) Franz Danzi: Variationen über "La ci darem la mano" (Monika Leskovar, Violoncello; Münchner Rundfunkorchester: Ulf Schirmer)


0 Wertungen:      Bewerten

06.00 Uhr

 

 

MDR KULTUR am Morgen


1 Wertung:      Bewerten

06.08 Uhr

 

 

Wort zum Tage

MDR KULTUR übernimmt das Wort zum Tage abwechselnd aus den drei Ländern des Sendegebietes. Heute spricht Olivia Schäfer, Gotha (Thüringen). Sie hören eine Verkündigungs-Sendung der römisch-katholischen Kirche.


1 Wertung:      Bewerten

06.15 Uhr

 

 

Thema


3 Wertungen:      Bewerten

06.30 Uhr

 

 

Kultur kompakt - Die MDR Kulturnachrichten


0 Wertungen:      Bewerten

06.40 Uhr

 

 

Kalenderblatt


17 Wertungen:      Bewerten

06.50 Uhr

 

 

Presseschau


2 Wertungen:      Bewerten

07.00 Uhr

 

 

Nachrichten


18 Wertungen:      Bewerten

07.10 Uhr

 

 

Thema


3 Wertungen:      Bewerten

07.30 Uhr

 

 

Kultur kompakt - Die MDR Kulturnachrichten


0 Wertungen:      Bewerten

07.40 Uhr

 

 

MDR KULTUR empfiehlt: Das Album der Woche


0 Wertungen:      Bewerten

07.50 Uhr

 

 

Feuilleton


1 Wertung:      Bewerten

08.00 Uhr

 

 

Nachrichten


18 Wertungen:      Bewerten

08.10 Uhr

 

 

Thema


3 Wertungen:      Bewerten

08.30 Uhr

 

 

Kultur kompakt - Die MDR Kulturnachrichten


0 Wertungen:      Bewerten

08.40 Uhr

 

 

Thema


3 Wertungen:      Bewerten

09.00 Uhr

 

 

Nachrichten

Lesezeit


18 Wertungen:      Bewerten

09.05 Uhr

 

 

Der neunzigste Geburtstag (1/15)

Ein Idyll Von Günter de Bruyn 30 Jahre Friedliche Revolution (Erstsendung) Wittenhagen in Brandenburg: Hedwig Leydenfrost lebt zusammen mit ihrem Bruder Leonhardt, einem pensionierten Bibliothekar, im Dorf ihrer Kindheit. Die Familie will im kommenden Sommer Hedwigs neunzigsten Geburtstag feiern und das Fest mit einer Spendenaktion für Flüchtlinge verbinden. Es ist das Jahr, in dem die Kanzlerin sagt: "Wir schaffen das." Die Monate vergehen, es wird Winter und bitterkalt in der märkischen Provinz. Auf Eis und Schnee folgt die Schlehen- und Apfelblüte. Die Jahreszeiten wechseln sich ab, das große Fest für Hedwig Leydenfrost rückt immer näher. Der letzte Frühling, der letzte Sommer vielleicht nach einem langen Leben. Erstmals seit über dreißig Jahren, nach seinen hochgelobten autobiographischen und kulturgeschichtlichen Büchern über Brandenburg und Preußen, erzählt Günter de Bruyn wieder eine Geschichte aus der deutschen Gegenwart. Es ist eine bewegende Geschichte über das Leiden an der Politik, über den Wert unserer Erinnerung und eine fremd gewordene Zeit. Günter de Bruyn wurde am 1. November 1926 in einem Vorort von Berlin geboren und lebt heute in Görsdorf bei Beeskow als freier Schriftsteller. Er war Dorfschullehrer und Bibliothekar, bevor er sich 1961 als freier Schriftsteller niederließ. Von 1965 bis 1978 war er Mitglied im Zentralvorstand des Schriftstellerverbandes, von 1974 bis 1982 im Präsidium des PEN-Zentrums der DDR tätig. Er wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u.a. dem Heinrich-Böll-Preis, dem Thomas-Mann-Preis oder dem Jacob-Grimm-Preis Deutsche Sprache. Zu seinen bedeutendsten Werken gehören die beiden Bände seiner Autobiographie, "Zwischenbilanz" und "Vierzig Jahre", die frühen Romane "Buridans Esel", "Preisverleihung" und "Neue Herrlichkeit", die Erzählung "Märkische Forschungen" sowie die Biographie "Das Leben des Jean Paul Friedrich Richter". Für die Lesezeit produzierte MDR KULTUR bereits "Zwischenbilanz" als Autorenlesung (1996), "Vierzig Jahre", gelesen von Sylvester Groth (2011) und "Neue Herrlichkeit" gelesen von Jürgen Hentsch (2006). Regie: Matthias Thalheim Produktion: MDR 2019 Sprecher: Burghart Klaußner (27 Min.)


0 Wertungen:      Bewerten

09.45 Uhr

 

 

Kulturtipp


1 Wertung:      Bewerten

10.00 Uhr

 

 

Nachrichten


18 Wertungen:      Bewerten

10.15 Uhr

 

 

Musik Forum


4 Wertungen:      Bewerten

10.30 Uhr

 

 

Kultur kompakt - Die MDR Kulturnachrichten


0 Wertungen:      Bewerten

10.40 Uhr

 

 

Kalenderblatt


17 Wertungen:      Bewerten

10.50 Uhr

 

 

Das Gedicht


7 Wertungen:      Bewerten

11.00 Uhr

 

 

Nachrichten


18 Wertungen:      Bewerten

11.15 Uhr

 

 

Hörbuch


1 Wertung:      Bewerten

11.30 Uhr

 

 

Kultur kompakt - Die MDR Kulturnachrichten


0 Wertungen:      Bewerten

11.45 Uhr

 

 

Feuilleton


1 Wertung:      Bewerten

12.00 Uhr

 

 

MDR KULTUR am Mittag


0 Wertungen:      Bewerten

12.10 Uhr

 

 

Thema


3 Wertungen:      Bewerten

12.30 Uhr

 

 

Kultur kompakt - Die MDR Kulturnachrichten


0 Wertungen:      Bewerten

12.40 Uhr

 

 

Thema


3 Wertungen:      Bewerten

13.00 Uhr

 

 

Nachrichten


18 Wertungen:      Bewerten

13.10 Uhr

 

 

Lebensart


10 Wertungen:      Bewerten

13.30 Uhr

 

 

Kultur kompakt - Die MDR Kulturnachrichten


0 Wertungen:      Bewerten

13.40 Uhr

 

 

Lebensart


10 Wertungen:      Bewerten

14.00 Uhr

 

 

MDR KULTUR am Nachmittag


0 Wertungen:      Bewerten

14.15 Uhr

 

 

MDR KULTUR empfiehlt: Das Album der Woche


0 Wertungen:      Bewerten

14.30 Uhr

 

 

Kultur kompakt - Die MDR Kulturnachrichten


0 Wertungen:      Bewerten

14.45 Uhr

 

 

MDR KULTUR Vorschau


0 Wertungen:      Bewerten

15.00 Uhr

 

 

Nachrichten

MDR KULTUR - Die Klassikerlesung


18 Wertungen:      Bewerten

15.10 Uhr

 

 

Der Spieler (12/21)

Von Fjodor Michailowitsch Dostojewski (Übernahme) Regie: Harald Körner Produktion: SWF 1972 Sprecher: Gerd Baltus


0 Wertungen:      Bewerten

15.30 Uhr

 

 

Kultur kompakt - Die MDR Kulturnachrichten


0 Wertungen:      Bewerten

15.45 Uhr

 

 

Musik Forum


4 Wertungen:      Bewerten

16.00 Uhr

 

 

Nachrichten


18 Wertungen:      Bewerten

16.10 Uhr

 

 

Thema


3 Wertungen:      Bewerten

16.30 Uhr

 

 

Kultur kompakt - Die MDR Kulturnachrichten


0 Wertungen:      Bewerten

16.40 Uhr

 

 

MDR Kultur International


0 Wertungen:      Bewerten

17.00 Uhr

 

 

Nachrichten


18 Wertungen:      Bewerten

17.10 Uhr

 

 

Thema


3 Wertungen:      Bewerten

17.30 Uhr

 

 

Kultur kompakt - Die MDR Kulturnachrichten


0 Wertungen:      Bewerten

17.40 Uhr

 

 

Thema


3 Wertungen:      Bewerten

18.00 Uhr

 

 

Nachrichten


18 Wertungen:      Bewerten

18.05 Uhr

 

 

MDR KULTUR Spezial Musik


0 Wertungen:      Bewerten

19.00 Uhr

 

 

Nachrichten

Lesezeit


18 Wertungen:      Bewerten

19.05 Uhr

 

 

Der neunzigste Geburtstag (1/15)

Ein Idyll Von Günter de Bruyn (Wh. von 09:05 Uhr)


0 Wertungen:      Bewerten

19.35 Uhr

 

 

MDR KULTUR - Jazz Lounge


0 Wertungen:      Bewerten

20.00 Uhr

 

 

Nachrichten


18 Wertungen:      Bewerten

20.05 Uhr

 

 

MDR KULTUR im Konzert

Das Montreux Jazz Festival 2019 Moderation: Julia Hemmerling MDR KULTUR - Hörspiel


6 Wertungen:      Bewerten

22.00 Uhr

 

 

Das letzte Bier war schlecht

Von Ben Safier ARD Radio Tatort (Ursendung) Im Bremer Viertel geht es oft bis in die Morgenstunden feuchtfröhlich zu. Was dazu gehört: Alkohol, Musik, Exzesse, Liebe und Tanzen. Was leider auch dazugehört: Drogen, Streitereien, Schlägereien und Hausverbote. Was aber nicht dazu gehört: Ein toter Türsteher im Hinterhof der Kneipe an einem Sonntagvormittag. Für die junge Kommissarin Yelda Üncan beginnt mit dem Fund der Leiche ein komplizierter Fall, der zwischen einer Verkettung unglücklicher Ereignisse und einer Verschwörung à la "Mord im Orientexpress" bis zum Schluss ungeklärt bleibt. Doch neben dem Fall gibt es noch eine weitere Herausforderung für sie: Ihr neuer Kollege Jonathan Brooks - ein Brite Mitte dreißig, der zu einem Erfahrungsaustausch aus London nach Bremen gekommen ist, um bei der hiesigen Kripo zu hospitieren. Klingt komisch? Ist es auch. Jonathan hält sich für schlauer als seine Bremer Kollegin und - ganz zu ihrem Leidwesen - auch für witziger als alle anderen. Doch damit nicht genug. Der einzelgängerische Brite hat seine ganz spezielle Methode, Fälle zu lösen: Er hört einfach nur. Klingt komisch? Vielleicht. Aber vielleicht können beide den Fall ja auch auf diese Weise lösen? Und die Frage nach Jonathans eigentlichem Motiv, nach Bremen zu kommen, beschäftigt Yelda zusehends. Ben-Alexander Safier, geboren 1995 in Bremen, ist Autor und Journalist. Neben seiner Leidenschaft Geschichten zu erzählen, ob wahre, fiktive oder witzige, hatte er schon von früh an ein großes Interesse an neuen Medien. Neben dem jungen crossmedialem Programm "Bremen NEXT" ist er als Autor für das Satire Format von funk "WUMMS" tätig. Als Co-Autor schrieb er den Kinofilm "Berlin, Berlin" (voraussichtliche V.Ö. 2019). Wenn er nicht gerade Geschichten erzählt, ist er leidenschaftlicher Musiker und bespielt mit verschiedenen Bands die Bühnen des Landes. Regie: Janine Lüttmann Komponist: Andreas Koslik Produktion: Radio Bremen 2019 Sprecher: Aysima Ergün - Yelda Üncan, Kommissarin Timo Weisschnur - Johnathan Brooks, Austausch-Ermittler Martin Engler - Frank Fehrenfeld, Barkeeper Mirco Kreibich - Leonhard, Barkeeper Effi Rabsilber - Farina Storks u. v. a.


0 Wertungen:      Bewerten

23.30 Uhr

 

 

MDR KULTUR - Nachtmusik


2 Wertungen:      Bewerten

00.00 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

präsentiert von BR-KLASSIK


4 Wertungen:      Bewerten

00.05 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (I)

Ludwig van Beethoven: Violinkonzert D-Dur, op. 61 (Viviane Hagner, Violine; Deutsches Symphonie-Orchester Berlin: Kent Nagano) Johann Sebastian Bach: 15 dreistimmige Sinfonien, BWV 787-801 (Olli Mustonen, Klavier) Richard Wagner: "Tristan und Isolde", Vorspiel zum 1. Aufzug und Liebestod der Isolde (Deborah Voigt, Sopran; Deutsches Symphonie-Orchester Berlin: Ingo Metzmacher) Alexander von Zemlinsky: Sinfonietta, op. 23 (Radio-Symphonie-Orchester Berlin: Bernhard Klee)


4 Wertungen:      Bewerten

02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


0 Wertungen:      Bewerten

02.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (II)

Louis Spohr: Symphonie Nr. 2 d-Moll, op. 49 (NDR Radiophilharmonie: Howard Griffiths) Wolfgang Amadeus Mozart: Streichquartett Es-Dur, KV 428 (Salagon Quartett) Franz Liszt: "Concerto pathétique", S 258 (Martha Argerich, Lilya Zilberstein, Klavier) Ignaz Lachner: Concertino (Orchestra della Svizzera Italiana, Oboe und Leitung: Hansjörg Schellenberger) Jules Massenet: "Le Cid", Ballettmusik (Münchner Rundfunkorchester: Roberto Abbado)


1 Wertung:      Bewerten

04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


0 Wertungen:      Bewerten

04.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (III)

Joseph Haydn: Symphonie Nr. 86 D-Dur - "Pariser" (Handel and Haydn Society: Harry Christophers) Domenico Scarlatti: Sonate D-Dur, K 118 (Sergei Babayan, Klavier) Ignaz Joseph Pleyel: Symphonie f-Moll, Ben 138 (Capella Istropolitana)


0 Wertungen:      Bewerten